Skip to content
Blog
News

Infront Germany und SSV Ulm 1846 Fußball vereinbaren Vermarktungspartnerschaft

Clara Bolívar
10/08/2022
1 min read

Der Regionalligist wird künftig in seiner Vermarktung durch die Sportmarketing-Agentur unterstützt.

Ulm - Frankfurt, Deutschland, 10.08.2022 – Mit Start der neuen Regionalliga-Saison gehen der SSV Ulm 1846 Fußball und die Sportmarketing-Agentur Infront Germany eine Partnerschaft ein. Im Fokus dieser steht der Support von Infront in den klassischen Bereichen der Vermarktung. Dazu gehören unter anderem das Einführen von LED-Banden sowie ein neuer VIP-Bereich.

Für die Sportmarketing-Agentur Infront ist es die erste Vermarktungspartnerschaft mit einem Regionalligisten. Vor allem in der Zusammenarbeit mit einem Traditionsverein an einem Standort mit einer Top-Wirtschaftskraft sieht Infront großes Potenzial. „Wir sind davon überzeugt, dass der SSV Ulm 1846 Fußball als Traditionsverein seine erfreuliche sportliche Entwicklung weiterhin fortsetzen wird und sich damit einhergehend auch weitere kommerzielle Potenziale erschließen lassen werden. Daher haben wir uns sehr gerne dazu entschlossen, das exklusive Mandat für die Vermarktung des Vereins ab sofort zu übernehmen und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des SSV Ulm 1846 Fußball.“, sagt Matthias Pietza, Managing Director Infront Germany.

Der SSV Ulm 1846 Fußball sieht in der Vermarktungspartnerschaft mit Infront den nächsten logischen Schritt, analog zur sportlichen Entwicklung des Clubs. Dabei wird der Fokus auf eine enge Zusammenarbeit mit Infront gelegt, um die DNA des Clubs konsequent beizubehalten. Bisher hatte sich der Regionalligist selbst vermarktet.

Geschäftsführer Markus Thiele des SSV Ulm 1846 Fußball sagt zur Partnerschaft: „Für uns war es wichtig, auch in der Vermarktung nun den nächsten Schritt zu machen und wir haben uns deshalb schon lange mit diesem Thema beschäftigt. Mit Infront haben wir ab sofort einen Partner an unserer Seite, der durch seine jahrelange Erfahrung bestens aufgestellt und vernetzt ist. Uns war es aber auch wichtig, dass Andreas Müller unser Ansprechpartner bei Infront wird. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass uns dies noch weitere Möglichkeiten eröffnen wird.“

Bereits seit dem 1. Juli 2022 agiert Andreas Müller als Standortverantwortlicher für Infront in Ulm. Vor Ort ist Müller bekannt, da er zuvor seit 2016 als Leiter Marketing & Sponsoring für den SSV Ulm 1846 Fußball tätig war. Andreas Müller kennt somit alle internen Abläufe und Partner gut und kann diese Aufgaben in seiner neuen Funktion bei Infront dementsprechend weiter ausführen.