Zum Inhalt springen

Das Radsport-Portfolio von Infront wächst dank neuer Partnerschaft mit Flanders Classics und dem Amstel Gold Rennen

Langjähriger globaler Partnerschaftsvertrag umfasst die bedeutende Flandern-Rundfahrt und das Amstel Gold Rennen

Zug, Schweiz - Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Group, wird ab 2021 in einer exklusiven globalen Partnerschaft mit Flanders Classics, was unter anderem die prestigeträchtige Flandern-Rundfahrt einschliesst, und dem Amstel Gold Rennen zusammenarbeiten.

Die strategische Zusammenarbeit sieht vor, dass die Flanders Classics, das Amstel Gold Rennen und Infront sich zusammenschliessen, um den Wert der eintägigen Rennen zu steigern und ausserdem andere Bereiche des Radsports weiterzuentwickeln.

Der Vertrag über acht Jahre beinhaltet die exklusiven internationalen Medienrechte für die Flandern Classics im Jahr 2021. Zudem werden die europäischen Medienrechte der Flandern-Rundfahrt ab 2022 ebenfalls darin enthalten sein. Der Vertrag für das Amstel Gold Rennen über die internationalen Medienrechte läuft über einen Zeitraum von sechs Jahren von 2021 bis 2026.

Die Frühjahrsklassiker der Flanders Classics finden in der belgischen Region Flandern statt und umfassen neben der Flandern-Rundfahrt den Omloop Het Nieuwsblad, Gent-Wevelgem, Dwars Door Vlaanderen, Scheldeprijs Schoten, Brabantse Pijl und den Brussels Cycling Classic. Das Amstel Gold Rennen wird jedes Jahr in der Provinz Limburg in den Niederlanden ausgetragen.

Philippe Blatter, Präsident und CEO von Infront, sagte: "Infront ist bestrebt, sein Sommersport-Portfolio, insbesondere im Bereich des Radsports, zu diversifizieren und wir freuen uns deshalb, diese Partnerschaft mit Flanders Classics und dem Amstel Gold Rennen zu beginnen. Es ist für uns ein Privileg, mit einer solch ikonischen Veranstaltung zusammenzuarbeiten und es unterstreicht zudem unser Engagement, einen neuen Maßstab für das Management von Eintagesrennen zu setzen. Dieses neueste Projekt ist der erste Schritt in einer, wie wir glauben, fruchtbaren Zusammenarbeit."

Wouter Vandenhaute, Eigentümer der Flanders Classics: "Unsere Frühjahrsklassiker sind traditionsreiche Rennen und besitzen deshalb eine wahrhaft globale Anziehungskraft. Die Veranstaltungen sind bei Radsportfans und Athleten nach wie vor sehr beliebt und wir freuen uns darauf, mit Infront zusammenzuarbeiten, um die Attraktivität außerhalb Europas weiter auszubauen - sowohl durch diese neue Medienrechtevereinbarung als auch durch eine potenziell breitere Reichweite in der Zukunft."

Leo van Vliet, Direktor des Amstel Gold Rennens, sagte: "Das Amstel Gold Rennen gilt als eines der größten Radsport-Events weltweit. Wir sind sehr froh, dass wir uns mit Flanders Classics für diese Zusammenarbeit mit Infront zusammengetan haben.  Wir teilen die gleichen Ziele und Visionen, wie wir unsere Rennen weltweit weiterentwickeln wollen und freuen uns darauf, diese Ideen mit Infront zu entwickeln."

Das Radsport-Portfolio von Infront umfasst derzeit die exklusiven Medien- und Vermarktungsrechte an der Tour de Suisse in der Schweiz als Teil von Cycling Unlimited und dem Deloitte Ride Across Britain durch seine Tochtergesellschaft Threshold Sports. Die Muttergesellschaft von Infront, Wanda, ist durch die Partnerschaft mit der chinesischen Tour of Guangxi ebenfalls im Radsport involviert.