Skip to content

Neue Vereinbarungen in Kernregionen vor Start der EHF Champions League getroffen

DAZN und BTRC werden vor Beginn der neuen Saison als Übertragungspartner für Handballwettbewerbe europäischer Clubs bestätigt

London, Wien und Zug - Die Wettbewerbe der EHF Champions League Men, der DELO EHF Champions League und Turniere der europäischen Handballclubs werden in Österreich, Deutschland, Spanien und der Schweiz für sechs Spielzeiten bis zum Ende der Saison 2025/26 auf DAZN übertragen.

Der BTRC in Weißrussland hat sich ebenfalls darauf geeinigt, die Handballturniere der EHF-Clubs in den nächsten drei Spielzeiten zu zeigen.

DAZN schließt sich damit einer Reihe von Top-Rechteinhabern an, darunter die Nordic Entertainment Group (NENT-Gruppe) in der nordischen Region, Arena Sport in der Balkanregion und AMC Networks International in Ungarn, der Tschechischen Republik und der Slowakei.

Die Partnerschaften wurden von Infront, nachdem die Rechte im Auftrag des Europäischen Handballverbandes und EHF Marketing ausgeschrieben wurden, vermittelt. 

Antonio Dominguez, Infront Senior Director Handball, sagte: "Diese Länder sind die Kerngebiete für den Handball. Die Sicherung von Vereinbarungen in diesen Ländern war wichtig, um die wachsende Attraktivität des Sports fortzusetzen. Fans in ganz Europa können nun einige der weltbesten Handballstars auf einem gleichbleibend hohen Produktionsniveau sehen, nachdem diese wettbewerbsfähigen Vereinbarungen getroffen wurden."

James Chubb, VP Global Partnerships, DAZN-Gruppe, sagte: "Diese Übertragungsvereinbarungen schließen weitgehend einen erfolgreichen Verkaufsprozess ab, der den Handball seiner leidenschaftlichen und wachsenden Fangemeinde in ganz Europa näher bringen wird. Kombiniert mit einer überarbeiteten Produktions-, Digital- und Marketingstrategie werden wir, gemeinsam mit Infront, in den nächsten zehn Jahren mit der EHF und der EHFM zusammenarbeiten, um die Popularität des Sports auf allen Plattformen zu steigern."

David Szlezak, EHF Marketing Managing Director, sagte: "EHF Marketing begrüßt DAZN als neuen Broadcast-Partner der EHF Champions League. Die Plattform ist in der Sportbranche für die hohe Qualität der Übertragung und für den innovativen Ansatz bekannt. EHF Marketing ist deshalb vom Erfolg dieser Partnerschaften überzeugt."

Die Spiele der Frauen an diesem Wochenende werden alle kostenlos auf EHFTV in Österreich, Deutschland, Spanien und der Schweiz ausgestrahlt.

Infront und die DAZN Group sind exklusive Medien- und Marketingpartner für EHF und EHFM im Rahmen einer 10-jährigen Partnerschaft, welche in diesem Jahr begann.

Über die DAZN-Gruppe  

Die DAZN-Gruppe ist eines der am schnellsten wachsenden Sportmedienunternehmen der Welt. Mit Hauptsitz in Großbritannien und 2.800 Mitarbeitern in über 25 Ländern berühren unsere Unternehmen jeden Aspekt der Art und Weise, wie Fans Sport erleben, von der Produktion bis hin zur Verteilung und Vermarktung von Inhalten. Die DAZN-Gruppe beheimatet DAZN, den weltweit führenden Sport-Streaming-Dienst, sowie einige der beliebtesten Sportportale, darunter DAZN News, Goal, Sporting News und Spox.com. DAZN steht an der Spitze der Bemühungen, Sportfans auf der ganzen Welt jederzeit und überall Zugang zum Sport zu ermöglichen. DAZN bietet einen erschwinglichen Zugang über angeschlossene Geräte wie Smart TVs, Set-Top-Boxen, Streaming-Sticks, Smartphones, Tablets, PCs und Spielkonsolen. DAZN ist live in Österreich, Brasilien, Kanada, Deutschland, Italien, Japan, Spanien, der Schweiz und den USA. Besuchen Sie https://media.dazn.com.

Über EHF Marketing GmbH

Die EHF Marketing GmbH ist der Marketing-Arm und die Tochtergesellschaft des Europäischen Handballverbandes. Das Unternehmen arbeitet eng mit Marketing- und Medienpartnern sowie mit den führenden Vereinen Europas zusammen, um das volle Potenzial des Sports auf dem internationalen Sportmarkt auszuschöpfen. Die EHF Marketing GmbH ist verantwortlich für die Verwertung, Organisation und Förderung der europäischen Vereinshandballwettbewerbe einschließlich der EHF Champions League Men, der DELO EHF Champions League und der EHF European League.