Zum Inhalt springen

FISG und Infront besiegeln Sechsjahresvertrag

Neue Partnerschaft des italienischen Eissportverbandes umfasst exklusive Marketing-, Sponsoring- und digitale Rechte

Mailand, Italien - Der italienische Eissportverband (FISG) und Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Gruppe, haben eine exklusive sechsjährige Partnerschaft in den Bereichen Marketing, Sponsoring und digitale Rechte unterzeichnet, die bis zum Ende der Saison 2025/26 läuft.

Infront wird die Suche nach Sponsoren und deren Aktivierung sowohl auf Verbandsebene als auch für einzelne Veranstaltungen in Italien übernehmen. Dazu gehört auch die Entwicklung eines digitalen Aktivierungskonzepts, um die Präsenz des italienischen Eissports auf sozialen und digitalen Plattformen zu erhöhen.

Der FISG fungiert als Dachverband für alle italienischen Spitzenorganisationen des Eissports, darunter Eishockey, Eisschnelllauf, Synchronlauf und Curling.

Andrea Gios, Präsident des FISG, sagte: "Wir sind stolz darauf, dieses langfristige Projekt zu beginnen, welches uns bis hin zu den Olympischen Winterspielen 2026 in Mailand-Cortina begleiten wird und hoffen, alle Möglichkeiten des italienischen Eissports auszuschöpfen. Wir sind zuversichtlich, dass Infront durch seine Erfahrung und Professionalität unseren Sportarten und Athleten eine grössere Sichtbarkeit verschaffen wird, indem es die Werte, die wir jeden Tag leidenschaftlich pflegen und fördern, effizient in den Vordergrund rückt."

Alessandro Giacomini, Geschäftsführer Infront Italien, sagte: "Unsere Partnerschaft mit dem FISG ist ein weiteres Beispiel für unsere wachsende Präsenz im Wintersport in Italien und wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit noch erfolgreicher zu gestalten. Diese langfristige Vereinbarung gibt uns die Flexibilität, strategisch mit den aktuellen und zukünftigen Partnern des Verbandes zusammenzuarbeiten und ansprechende digitale Inhalte und Vertriebskanäle zu schaffen, um den Eissport einem breiteren Publikum zugänglich zu machen."