Zum Inhalt springen

ORF überträgt EHF, IIHF und ISU Veranstaltungen im Free-TV

Multisport-Vereinbarung als Grundlage für mehr Sport im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Österreichs

Zug, Schweiz – Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Group, hat bekannt gegeben, mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Österreichs (ORF) einen neuen Medienrechtevertrag bezüglich der Spiele des Europäischen Handballverbands (EHF), der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF) und der Internationalen Eislaufunion (ISU) geschlossen zu haben.

Die Partnerschaft umfasst Free-TV-Rechte an den Handball-Europameisterschaften (EHF EUROs) 2020, 2022 und 2024 sowie an allen Auswärtsspielen zur EHF EURO-Qualifikation der österreichischen Männer- und Frauen-Handball-Nationalteams. Die nächste Europameisterschaft findet vom 9. bis zum 26. Januar 2020 statt und wird in Österreich, Norwegen und Schweden ausgetragen.

Des Weiteren bezieht sich der Vertrag auf alle ISU-Eisschnelllauf-, Shorttrack- und Eiskunstlaufveranstaltungen bis zur Saison 2022/23, einschließlich der ISU-Europameisterschaft im Eiskunstlaufen, die vom 20. bis zum 26. Januar 2020 im österreichischen Graz abgehalten wird.

Die zwei anstehenden Spitzenveranstaltungen in Österreich sind ein Garant für einen breiten Marktanteil in einer der wichtigsten Region Europas.

Zudem überträgt der ORF infolge einer Erweiterung der Rechte an der Veranstaltung die IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaften 2024–2026.