Neue Partnerschaft: Infront wird Vermarktungspartner der Basketball Bundesliga GmbH

Das Unternehmen bringt seine langjährige internationale Erfahrung im Basketball und sein starkes Vertriebsnetzwerk in Deutschland ein

Köln/Frankfurt am Main, Deutschland – Infront Sports & Media, das führende internationale Sportmarketing-Unternehmen, unterstützt ab sofort die Basketball Bundesliga (BBL) GmbH bei ihren Vermarktungsaktivitäten. Die neu geschlossene Partnerschaft wird in enger Abstimmung mit dem BBL-Marketing-Team umgesetzt. Das Mandat beinhaltet den Vertrieb von hochwertigen Sponsoring-Optionen, wie zuallererst das Titelsponsoring (verfügbar ab der Saison 2016/17), sowie das Schiedsrichter- und das Timekeeper-Paket.

Die BBL – die höchste deutsche Basketball-Spielklasse mit ihren 18 Teams – verzeichnet seit Jahren stetiges Wachstum. So konnte der Zuschauerschnitt bei den Spielen seit 2010 um 20 Prozent auf gut 4.700 Zuschauer gesteigert werden. Im gleichen Zeitraum verdreifachte sich zudem die TV-Sichtbarkeit der Liga vor allem dank der Partnerschaft mit der Deutschen Telekom (Telekombasketball.de - alle Spiele live). Im internationalen Vergleich gehört die BBL zu den Top 3 Ligen Europas.

Dr. Stefan Holz, Geschäftsführer BBL GmbH, sagt: „Wir haben uns entschieden, ergänzend zu unseren eigenen Anstrengungen, einen der großen Vermarkter mit an Bord zu nehmen. Wir sind sehr froh, mit Infront den idealen Partner gefunden zu haben. Wir versprechen uns Impulse generell für unsere zentrale Vermarktung, die wir massiv ausbauen wollen, sowie Zugang zum nationalen und auch internationalen Kontaktnetzwerk von Infront. Dem aktuellen Titelsponsor Beko haben wir über sieben Jahre bewiesen, dass die Liga gerade auch für ausländische Marken, die auf den deutschen Markt drängen, eine attraktive Plattform ist, die rasch und nachhaltig Markenbekanntheit und Imagewerte ausliefert.“

Basketball als Kernsportart im Infront-Portfolio

Die Infront Gruppe verstärkt mit dieser Kooperation ihr umfangreiches internationales Basketball-Portfolio. Das Unternehmen blickt auf langjährige Partnerschaften zurück – unter anderem als Partner der chinesischen CBA League und Team China (Nationalmannschaft), sowie als Partner der türkischen Spor Toto Basketball Super League.

Reinhardt Weinberger, Geschäftsführer Infront Germany, meint: „Basketball entwickelt sich in Deutschland sehr positiv und die Bundesliga verfügt mit ihren vielen jungen, digital-affinen Fans über eine attraktive Zielgruppe. Für die Infront Gruppe ist Basketball bereits seit vielen Jahren eine Kernsportart im Portfolio. Die internationalen Erfahrungen und unser Netzwerk im deutschen Markt möchten wir nun auch in der Bundesliga einbringen. Das Titelsponsoring ist – dank der Nennung im Namen und damit hohen Präsenz über alle Mediengattungen hinweg – die ideale Plattform für Marken, die bundesweite, kontinuierliche Sichtbarkeit suchen.“

Über die Basketball Bundesliga GmbH

Die BBL GmbH mit Sitz in Köln ist der Dachverband der 18 Erstligisten. Sie richtet die Wettbewerbe Meisterschaft und Pokal aus und organisiert und vermarktet zudem die Events TOP FOUR (Pokal-Endrunde) und ALLSTAR Day (Unterhaltungs-Highlight). 26 % der Anteile an der BBL GmbH hält der Deutsche Basketball Bund. In der Saison 2014/2015 erreichte der Gesamtumsatz aller Klubs mit 97,8 Mio. Euro eine neue Bestmarke. Rund 1,5 Mio. Menschen verfolgen das Geschehen in den Arenen – bei einer Auslastung von annähernd 90 %. Die Deutsche Telekom hat sich die audiovisuellen Medienrechte bis zur Spielzeit 2017/2018 gesichert und zeigt die bis zu 350 Begegnungen pro Saison live auf seinen diversen Plattformen (Entertain, Telekombasketball.de) und Devices (Tablet, Smartphone). Im Jahr 2020, so das Ziel, möchte die BBL GmbH die beste nationale Basketball-Liga in Europa sein.

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 900 erfahrenen Mitarbeitern und über 35 Niederlassungen in mehr als 15 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter- Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.100 Eventtage im operativen Geschäft. Im November 2015 wurde die Integration in die Wanda Sports Holding kommuniziert.

Bildrechte: © Beko BBL / fotoduda.de