Infront gewinnt FLYERALARM als Sponsor für den Audi FIS Ski Alpin Weltcup

Eine der führenden Online-Druckereien Europas engagiert sich in der Saison 2016/17 erstmals im alpinen Ski Weltcup

Zug, Schweiz – Die deutsche Online-Druckerei FLYERALARM wird Offizieller Sponsor an insgesamt 19 Rennen des Audi FIS Ski Alpin Weltcups. Der Vertrag wurde von Infront Sports & Media, ein Wanda Sports Unternehmen, vermittelt und die Werbepräsenz beginnt mit den Rennen in Val d’Isère dieses Wochenende.

Im Rahmen der Partnerschaft profitiert FLYERALARM von einer Präsenz an 11 verschiedenen Standorten in allen fünf Ski Alpin Disziplinen (Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom, Alpine Kombination) sowie bei einem Nacht-Parallelslalom. Dazu gehören unterschiedliche Werbepakete im Start- und Zielbereich sowie entlang der Strecke. Abgerundet wird das Sponsoring-Paket mit einem Hospitality-Kontingent und weiteren Werbe- und Promotionsrechten.

Bekanntheitssteigerung in Deutschland und darüber hinaus

Farid Mahmood, Chief International Officer bei FLYERALARM: „Als Vorreiter im europäischen Online-Druck wollen wir unsere rasant wachsende Internationalisierung weiter ausbauen und unsere Markenbekanntheit auch im Ausland stringent forcieren. Der Audi FIS Ski Alpin Weltcup als eine der begehrtesten Sport-Serien der Welt eignet sich dazu hervorragend – die emotionale Dynamik passt sehr gut zu unserer Philosophie und unserem beständigen Streben nach Weiterentwicklung und Innovation. Den erhöhten Bekanntheitsgrad werden wir nutzen und die vielen neuen Kunden mit innovativenDruck-, Werbeartikel- und Marketing-Services und mit Höchstleistung bei ihren Aktivitäten unterstützen.“

Bruno Marty, Executive Director Wintersport bei Infront: „Wir freuen uns sehr, FLYERALARM als neuen Sponsor für den Audi FIS Ski Alpin Weltcup an unserer Seite zu wissen. Wir sind überzeugt, dass dieses Engagement eine hervorragende Ergänzung ist zu den bisherigen Sponsoring-Aktivitäten des Unternehmens - vornehmlich im Bereich Fußball und Basketball. Durch Präsenz an bekannten und populären Rennen wie Val d’Isère, Cortina d’Ampezzo und Kranjska Gora wird das Unternehmen weit über die nationalen Grenzen hinweg von einer Bekanntheitssteigerung profitieren.“

Kollektiv-Vermarktung als Schlüssel zum Erfolg

Infront vermarktet die Werbe- und Sponsoring-Rechte für die Mehrheit der FIS Ski Alpin Rennen kollektiv. Die Kollektiv-Vermarktung bietet den Sponsoren eine einheitliche Vermarktungsplattform für effiziente Markenkommunikation in den wichtigsten Absatzmärkten weltweit – mit Präsenz über die gesamte Saison hinweg.

Über FLYERALARM

FLYERALARM gehört zu den europaweit führenden Online-Druckereien im B2B-Bereich und ist eines der größten E-Commerce-Unternehmen Deutschlands. Seit 2002 zeigen die Printspezialisten, wie smart die Bestellung von Druckprodukten sein kann. Heute beschäftigt FLYERALARM rund 2.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von mehr als 330 Millionen Euro. Trotz des rasanten Wachstums bewahrte sich das Unternehmen den besonderen Spirit eines Start-Ups. Dieser innovative Macher-Geist prägt seit Beginn an die Unternehmenskultur. Heute liefert FLYERALARM nicht nur Druckprodukte, sondern auch Marketing-Dienstleistungen und Werbemittel aller Art für den umfassenden und perfekten Markenauftritt. Im Webshop flyeralarm.com stehen mehr als drei Millionen Produkte zur Auswahl. Täglich werden rund 15.000 Aufträge für mehr als 1,5 Millionen Kunden in 15 Ländern bearbeitet und über 20.000 Sendungen so koordiniert, dass sie in möglichst kurzer Zeit den Weg zum Auftraggeber finden – und das alles „printed in germany“!

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 900 erfahrenen Mitarbeitern und über 35 Niederlassungen in mehr als 15 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter- Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.100 Eventtage im operativen Geschäft. Im November 2015 wurde die Integration in die Wanda Sports Holding kommuniziert.