Infront erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Omnigon

Omnigon ergänzt Infronts bestehendes digitales Service-Portfolio mit seiner Expertise in Beratung, Technologie und Entwicklung

Zug, Schweiz/New York, USA, 20. Januar 2016 – Infront Sports & Media, das führende internationale Sportmarketing-Unternehmen, erwirbt 51 Prozent der Anteile an Omnigon, einem der führenden Anbieter digitaler Services in der Sport- und Entertainmentindustrie. Damit wird Infront mit sofortiger Wirkung Mehrheitseigentümer von Omnigon. Die Investition folgt auf die erfolgreiche strategische Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen, die im Oktober 2015 bekannt gegeben wurde. Mit der Übernahme baut Infront Digital Solutions sein Portfolio weiter aus und stärkt das Serviceangebot. Die Unit bietet Kunden umfassende Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – einschließlich Strategie und Kommerzialisierung, Technologie und digitale Inhalte.

Marke Omnigon bleibt bestehen

Omnigon wird seine Markenidentität beibehalten und weiterhin als eigenständiges Unternehmen operieren. Das erfolgreiche Management-Team unter CEO Igor Ulis bleibt bestehen. Omnigon, mit Hauptsitz in New York, hat mehr als 250 Mitarbeiter in den USA und Europa. Das Unternehmen hat sich im Bereich Digital Services als Marktführer etabliert und zählt einige der weltweit größten Marken zu seinen Partnern - darunter die PGA TOUR im Golf, den US-Motorsportverband NASCAR und die US-Basketballmannschaft Miami Heat. Im Jahr 2015 konzipierte und entwickelte Omnigon die preisgekrönte offizielle App der Rugby-Union-Weltmeisterschaft, die weltweit millionenfach heruntergeladen wurde. Erst im vergangenen Monat lancierten sie die komplett neu gestaltete Webseite der AS Rom.

Infront Digital Solutions: Strategie – Technologie – Inhalte

Die Unit Infront Digital Solutions bietet Dienstleistungen in drei zentralen Bereichen rund um das digitale Ökosystem: 1) Übergreifende digitale Strategie und Kommerzialisierung, 2) Kreative und technologische Dienstleistungen und 3) Erstellung von digitalen Inhalten. Omnigon verstärkt primär den ersten und zweiten Kompetenzbereich. Das Unternehmen wird innerhalb der Infront-Gruppe als Treiber für technologischen Fortschritt operieren.

Ein zentrales Team am Infront Hauptsitz in Zug koordiniert alle digitalen Aktivitäten sowie die Services der jeweiligen Expertenteams innerhalb der Gruppe. Dazu gehören die Erstellung von Inhalten, Produktion und Technologie – durch Infronts Abteilung für Digitale Medien- und Post-Produktion sowie durch die Tochterunternehmen Host Broadcast Services (HBS) und Omnigon.

Philippe Blatter, President & CEO von Infront, sagte: „Wir wollen im digitalen Bereich zugleich Vordenker und Premium-Dienstleister sein. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft zeigte sich, dass Omnigon das bestehende Geschäft der Wanda Sports Unternehmen mit seinem digitalen Know-how und den Service-Leistungen ideal ergänzt. Ich freue mich, die Mitarbeiter von Omnigon nun in der Infront Gruppe willkommen zu heißen. Gemeinsam werden wir das gesamte Spektrum digitaler Lösungen mit maßgeschneiderten Produkten abdecken und unsere Kunden dabei unterstützen, bei der Kommerzialisierung digitaler Sportinhalte stets auf dem neuesten Stand der Entwicklungen zu sein. Mit unserem verstärkten Geschäftsfeld Infront Digital Solutions werden wir signifikant zum digitalen Fortschritt beitragen, insbesondere in Europa, Nordamerika und Asien.“

Ein starkes digitales Leistungsversprechen

Igor Ulis, CEO von Omnigon, fügte hinzu: „Die letzten Monate haben uns vollends davon überzeugt, dass Omnigon sehr gut zum Team, zur Unternehmenskultur und dem kundenorientierten Arbeitsansatz von Infront passt. Wir versichern unseren bestehenden Kunden, dass sich ihre Ansprechpartner bei Omnigon sowie die gewohnt hohe Qualität unserer Leistungen und Ergebnisse nicht ändern wird. Vielmehr erweitern wir unser Leistungsversprechen und eröffnen unseren Kunden Zugang zu einem noch breiteren Service-Portfolio. Wir sind überzeugt, Omnigon mit diesem Schritt wesentlich voranbringen zu können, indem wir von den umfassenden Kompetenzen, Fähigkeiten und dem Netzwerk der Infront-Gruppe profitieren. Wir freuen uns auf die noch intensivere Zusammenarbeit mit Infront und werden bestehende und zukünftige Partner mit inspirierenden Ideen und erstklassigen Leistungen unterstützen.”

In den vergangenen Monaten haben Infront und Omnigon bereits an bedeutenden Projekten zusammengearbeitet. Derzeit entwickeln sie für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Offizielle DFB-Pokal App und erbringen digitale Dienstleistungen für die Lega Serie A. Im Fokus steht auch weiterhin die Entwicklung skalierbarer und innovativer digitaler Plattformen, die das Fan-Erlebnis in allen Bereichen verbessern, die Fans aktivieren und an den Sport binden – und letztlich zusätzliche Einnahmen für die Partner generieren.

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 650 erfahrenen Mitarbeitern und mehr als 25 Niederlassungen in 13 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter-, Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Im Schnitt werden weltweit täglich elf von Infront betreute Sportanlässe ausgetragen. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.100 Eventtage im operativen Geschäft. Im November 2015 wurde die Eingliederung von Infront in die Wanda Sports Holding bekannt gegeben.

Über Omnigon

Omnigon ist ein Team von digitalen Strategen, Kreativen und Technologen, das sich der Aufbereitung von digitalem Content für die Sport-, Medien- und Unterhaltungsindustrie verschrieben hat. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2008 hat sich Omnigon als Marktführer etabliert und Kunden dabei unterstützt, die strategischen, kreativen und technischen Investitionen in Rendite umzuwandeln. Mit seinem Hauptsitz in New York und Büros in Los Angeles, London, Toronto, Kiew und St. Petersburg, arbeitet Omnigon eng mit weltberühmten Marken wie der PGA Tour, der AS Rom, NASCAR, World Rugby, dem FC Arsenal, Little League International, der United States Golf Association (USGA), Fox Sports, Miami Heat und zahlreichen weiteren Partnern zusammen.

Für weitere Informationen: Nike MöhleInfront Sports & Mediapress@infrontsports.com+41-41-723 17 18

Joanna SoloweyOmnigonJoanna.Solowey@omnigon.com+1-646-480-2348