Infront Stellungnahme

Wir bestätigen, dass die Staatsanwaltschaft Mailand am Freitag, 9. Oktober 2015, eine Untersuchung gegen Marco Bogarelli, Andrea Locatelli und Giuseppe Ciocchetti von Infront Italy eingeleitet hat. Diese bezieht sich auf eine angebliche Mitwirkung bei unzulässigen Finanzierungspraktiken im Zusammenhang mit italienischen Fussballklubs und auf eine angebliche Manipulation des Vergabeverfahrens bei der Ausschreibung der Lega Serie A für die Medienrechte über den Zeitraum 2015/16 bis 2017/18.

Die Untersuchungen zu diesen Themen richten sich nicht gegen das Unternehmen Infront.

Infront und seine nationale Geschäftsführung kooperieren mit den Behörden, um die Richtigkeit der behaupteten, die Untersuchung veranlassenden Punkte zu prüfen.

Infront hat und hatte niemals eine Geschäftsbeziehung oder war anderweitig involviert mit der Schweizer Beratungsfirma Tax & Finance und/oder Herrn Andrea Baroni.