Skip to content
Blog
News

KI-basiertes Video-Tracking

Damian Browarnik
03/04/2020
1 min read

Die Bedeutung von Online-Videoinhalten zu verstehen – und diese aktiv zu tracken –, ist essenziell, um sich auf dem sich rasant entwickelnden Markt für Sportinhalte einen Vorteil zu verschaffen.

Studien zeigen, dass sich 65 % der Sportfans Inhalte auf ihrem Smartphone ansehen. Über die Hälfte der Befragten nutzt dazu einen Laptop oder Desktop-PC und knapp 40 % verwenden ein Tablet (Grabyo 2019 Sports Video Trends Report).

Online-Content ist King – das gilt heute mehr denn je. Allerdings ist die Umgebung anfällig für Piraterie. Außerdem ist sie schwieriger zu bewerten und zu analysieren.

Glücklicherweise können sich Rechtehalter und Content-Besitzer mit ein und demselben Analysewerkzeug gleich auf zweifache Weise einen Vorteil verschaffen. Sie können sowohl Verluste aufgrund von Piraterie verringern als auch Mehrwert durch eine bessere Transparenz in Bezug auf Engagement und der Content-Nutzung generieren.

Videocites, eines der neuesten Start-ups in den Reihen von Infront Lab, liefert eine bahnbrechende, KI-basierte Tracking-Technologie, die die Anzahl illegaler Views von Raubkopien erstklassiger Live-Sportinhalte nachweislich um über 90 Prozent reduziert. Darüber hinaus unterstützte sie die Organisatoren der Handball-Europameisterschaft 2020 dabei, die Nutzung sämtlicher digitaler Inhalte, die während des Turniers produziert wurden, präzise zu erfassen. Dadurch konnte eine Rekordzahl von Online-Nutzern generiert werden.

On-Demand_AntipiracyBanner_1200x627

Wie funktioniert das?

Das Originalvideo wird mit der ultraleichten Video-ID-Fingerprinting-Technologie von Videocites markiert. Dadurch können Schlüsselkomponenten der Videoinhalte auf allen Plattformen entdeckt werden. Es werden Datenbanken für Metadaten und den digitalen Fußabdruck der Videos geschaffen, um alle relevanten Videos mit einem Index zu versehen. Bei einem Abgleich der ultraleichten ID mit diesen Datenbanken werden alle online verfügbaren Kopien des jeweiligen Inhalts ermittelt.

Dieses Tool ermöglicht ein Nutzungs-Tracking in noch nie dagewesener Form, ein tieferes Verständnis für den erzielten Medienwert und das Vorgehen gegen Piraterie auf allen Plattformen. Es ist immun gegen alle existierenden Tricks, die bei der Piraterie von Sportinhalten angewendet werden, und erfasst vollständige sowie Teil-Duplikate identischer oder manipulierter Videos.

Abgesehen von den beträchtlichen Ersparnissen durch die Verringerung der Piraterie, erhalten Rechtehalter und Urheber dank der Fähigkeit, sämtliche Kopien von Live-, On-Demand- und Werbeinhalten sofort tracken zu können, aufschlussreichere Einblicke in das Verbraucherverhalten, als durch traditionelle Analysen. Zudem erhalten Sponsoren detailliertere Informationen über die Ergebnisse ihrer Investitionen.

Inhalte können also stärker – und für die Marken effektiver – an die Bedürfnisse des betreffenden Publikums angepasst werden.

Dank der robusten Video-Tracking-Technologie von Videocites kann der Wert von Online-Videoinhalten nun geschützt und gleichzeitig gesteigert werden.