Zum Inhalt springen

bet-at-home wird neuer Presenting Sponsor der Vierschanzentournee

Der Sportwettenanbieter wird zum fünften Mal Sponsor des prestigeträchtigen Events im Skispringen

Zug, Schweiz - Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Gruppe und exklusiver Vermarktungspartner des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) und des Deutschen Skiverbandes (DSV) für die Vierschanzentournee, hat mit dem Sportwettenanbieter bet-at-home einen vierjährigen 'Presenting Sponsorship'-Vertrag abgeschlossen.

Das Sponsoring-Paket läuft bis zum Ende der Veranstaltung 2023/24 und umfasst ein zusammengesetztes Logo, bestehend aus dem offiziellen Veranstaltungslogo und dem Logo von bet-at-home, sowie eine breite Werbepräsenz während des gesamten Turniers. bet-at-home wird außerdem auf LED-Tafeln, Backdrops im Start- und Zielbereich und auf allen Hauptanlagen in den vier Austragungsorten sichtbar sein.

Michael Witta, Infront's Vice President Marketing Sales, sagte: "Die Vierschanzentournee ist eines der Wintersport-Highlights zum Jahreswechsel. Die Beliebtheit der Skisprung-Serie macht sie zu einer idealen Plattform für Sponsoren. Wir freuen uns, bet-at-home erneut für vier Jahre als Presenting Sponsor begrüßen zu dürfen und schauen der vielversprechenden Partnerschaft mit Freude entgegen."

Alexander Aigner, Head of Marketing & Customer Relations bei bet-at-home, sagte: „Wir definieren Partnerschaft im Sponsoring als langfristige Zusammenarbeit und freuen uns deshalb umso mehr, für vier Jahre als Presenting Sponsor der Vierschanzentournee an den Schanzentisch zurückzukehren. Die TV-Reichweite dieses konkurrenzlosen Highlights im Wintersport von über 80 Millionen Zusehern trägt neben unseren langjährigen Partnerschaften im europäischen Spitzensport zur weiteren Stärkung der Markenbekanntheit von bet-at-home in unseren Kernmärkten bei."

Die Ausgabe 2020/21 der Vierschanzentournee beginnt am 28. Dezember 2020 in Oberstdorf, gefolgt von den Veranstaltungen in Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck und endet mit dem Dreikönigsspringen am 6. Januar 2021 in Bischofshofen.