Infront wird ab der Saison 201617 neuer Vermarktungspartner des VfL Osnabrück

Die strategische Kooperation beinhaltet die Gesamtvermarktung, einschlieβlich Namensrecht und Trikotsponsoring

Frankfurt, Deutschland Das internationale Sportmarketing-Unternehmen Infront Sports & Media wird exklusiver Vermarktungspartner des VfL Osnabrück. Infront und der Drittligist haben Ende Mai eine entsprechende Vereinbarung geschlossen. Diese gilt für die 1.  und 2. Bundesliga, die 3. Liga sowie die Regionalliga. Die strategische Partnerschaft beinhaltet die Gesamtvermarktung des Traditionsklubs und sämtlicher Mannschaften des in die VfL Osnabrück GmbH & Co. KGaA ausgegliederten Profi- und Nachwuchsfußballs der Lila-Weißen.

Infront vermarktet künftig unter anderem das Hauptsponsoring, das Ausrüsterpaket, das Namensrecht für das Stadion (aktuell osnatel ARENA) sowie dessen Werbeflächen (auf LED-Banden). Um eine enge Zusammenarbeit mit dem Klub zu gewährleisten, wird Infront in Kürze mit einem eigenen Team von fünf Mitarbeitern an der Geschäftsstelle des VfL Osnabrück vertreten sein und so das bestehende Team ergänzen.

Langfristige Planungssicherheit

Jürgen Wehlend, Geschäftsführer vom VfL Osnabrück sagte: „Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv an dieser strategischen Kooperation gearbeitet und sind mit dem Resultat sehr zufrieden, die Partnerschaft mit Infront ist ein wesentlicher Teil unserer Wachstumsstrategie. Wir sind überzeugt, dass das Unternehmen unsere Vermarktungsaktivitäten mit seiner Erfahrung im Fuβball, seinem bundesweiten Netzwerk und seiner Vertriebskompetenz auf ein neues Level bringen kann.“

Reinhardt Weinberger, Geschäftsführer Infront Germany, fügte an: „Wir bedanken uns beim VfL Osnabrück für das Vertrauen in die Infront-Gruppe und freuen uns auf die enge Partnerschaft. In Osnabrück entsteht bereits die 13. Infront Niederlassung in Deutschland. Das neu formierte Team wird mit Unterstützung des zentralen Vertriebs alles daran setzen, eine solide wirtschaftliche Basis für den sportlichen Erfolg des VfL Osnabrück zu schaffen.“

Über den VfL Osnabrück und die osnatel ARENA

Der Verein für Leibesübungen von 1899 e.V. Osnabrück wurde 1899 gegründet und zählt zu den Traditionsvereinen im deutschen Fußball. Neben dem gemeinnützigen Fußball hat der VfL Osnabrück mit der Fanabteilung, Gymnastik, Schwimmen und Tischtennis viert weitere Abteilungen, in denen rund 3.000 Mitglieder gemeldet sind. 2013 hat der Verein, der mittelfristig den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga anstrebt, den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb des Profi- und älteren Nachwuchsbereiches in eine Kapitalgesellschaft ausgegliedert. Geschäftsführer der VfL Osnabrück GmbH & Co. KGaA ist Jürgen Wehlend.  Die Profimannschaft nimmt aktuell am Spielbetrieb der 3. Liga teil und trägt die Heimspiele in der osnatel ARENA aus. Durch die Lage im Arbeiterviertel Schinkel im Stadtgebiet sowie die enge Bauweise ohne Laufbahn ist das Stadion englisch anmutend. Bis zu 16.000 Zuschauer fasst das ursprüngliche „Stadion an der Bremer Brücke“.

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 900 erfahrenen Mitarbeitern und über 35 Niederlassungen in mehr als 15 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter- Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.100 Eventtage im operativen Geschäft. Im November 2015 wurde die Integration in die Wanda Sports Holding kommuniziert.