bet-at-home wird neuer Presenting Sponsor der Vierschanzentournee

Kein Video ausgewählt

Wählen Sie einen Videotyp in der Seitenleiste aus.

Der Sportwettenanbieter wird zum fünften Mal Sponsor des prestigeträchtigen Events im Skispringen

Zug, Schweiz - Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Gruppe und exklusiver Vermarktungspartner des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) und des Deutschen Skiverbandes (DSV) für die Vierschanzentournee, hat mit dem Sportwettenanbieter bet-at-home einen vierjährigen 'Presenting Sponsorship'-Vertrag abgeschlossen.

Das Sponsoring-Paket läuft bis zum Ende der Veranstaltung 2023/24 und umfasst ein zusammengesetztes Logo, bestehend aus dem offiziellen Veranstaltungslogo und dem Logo von bet-at-home, sowie eine breite Werbepräsenz während des gesamten Turniers. bet-at-home wird außerdem auf LED-Tafeln, Backdrops im Start- und Zielbereich und auf allen Hauptanlagen in den vier Austragungsorten sichtbar sein.

Michael Witta, Infront's Vice President Marketing Sales, sagte: "Die Vierschanzentournee ist eines der Wintersport-Highlights zum Jahreswechsel. Die Beliebtheit der Skisprung-Serie macht sie zu einer idealen Plattform für Sponsoren. Wir freuen uns, bet-at-home erneut für vier Jahre als Presenting Sponsor begrüßen zu dürfen und schauen der vielversprechenden Partnerschaft mit Freude entgegen."

Alexander Aigner, Head of Marketing & Customer Relations bei bet-at-home, sagte: „Wir definieren Partnerschaft im Sponsoring als langfristige Zusammenarbeit und freuen uns deshalb umso mehr, für vier Jahre als Presenting Sponsor der Vierschanzentournee an den Schanzentisch zurückzukehren. Die TV-Reichweite dieses konkurrenzlosen Highlights im Wintersport von über 80 Millionen Zusehern trägt neben unseren langjährigen Partnerschaften im europäischen Spitzensport zur weiteren Stärkung der Markenbekanntheit von bet-at-home in unseren Kernmärkten bei."

Die Ausgabe 2020/21 der Vierschanzentournee beginnt am 28. Dezember 2020 in Oberstdorf, gefolgt von den Veranstaltungen in Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck und endet mit dem Dreikönigsspringen am 6. Januar 2021 in Bischofshofen.