Zum Inhalt springen

Würth wird Hauptsponsor der FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften 2021

Beim Aufbau der nötigen Infrastruktur auf dem Wettkampfgelände kommen außerdem die Produkte und Serviceleistungen von Würth zum Einsatz

Frankfurt, Deutschland - Würth wird Hauptsponsor der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf. Der Spezialist für Montage- und Befestigungsmaterial hat eine entsprechende Vereinbarung mit Infront, einem Unternehmen der Wanda Sports Group, abgeschlossen, das seit 2019 exklusiver Vermarktungspartner der FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften ist.

Das Würth-Logo wird dabei bei allen Skisprungevents (Spezial-Skisprung) auf der Startrückwand und am Exit Gate prominent sichtbar sein. Darüber hinaus belegt Würth Werbeflächen auf ausgewählten Startnummern und Rückwänden sowie auf Banden bei allen Wettkämpfen, die zwischen dem 23.02.21 und 07.03.21 stattfinden.

Michael Witta, Vice President Marketing Sales bei Infront, sagt: „Wir freuen uns sehr, Würth als neuen Hauptsponsor bei den FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf zu begrüßen. Das beweist, dass diese Veranstaltung und der Wintersport als Ganzes weiterhin ein attraktives Angebot für Top-Marken darstellen. Würth sieht den Wert darin, seine Marke mit einem der Highlight-Events der Wintersportsaison zu verbinden und wir sind überzeugt, dass sie das volle Potenzial an Möglichkeiten ausschöpfen werden."

Fritz Hollweck, Leiter Sportsponsoring bei Würth, kommentiert: „Als Hauptsponsor der FIS Nordischen Ski WM unterstützen wir nun erstmalig ein so großes Event und gehen damit neue Wege in unserem Wintersport-Engagement. Unsere langjährige Partnerschaft mit dem Deutschen Skiverband rundet unsere Sponsoringstrategie in diesem Bereich ab. Durch eine solche Weltmeisterschaft wird die Präsenz und die Reichweite für die Marke Würth deutlich erhöht. Wir freuen uns daher sehr auf die Zusammenarbeit mit Infront.“

Über die Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 79.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon sind über 33.000 fest angestellte Verkäufer im Außendienst.

Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerk und Industrie über 125.000 Produkte: von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz. Die Allied Companies ergänzen das Angebot um Produkte für Bau- und Heimwerkermärkte, Elektroinstallationsmaterial, elektronische Bauteile (z. B. Leiterplatten) sowie Finanzdienstleistungen. Sie machen rund 40 Prozent des Umsatzes der Würth-Gruppe aus.