Zum Inhalt springen

FIBA Marketing erzielt globale Partnerschaftsvereinbarung mit TCL

Neuer Vierjahresvertrag auf alle FIBA-Wettbewerbe ausgeweitet

Zug/Mies, Schweiz - Der Internationale Basketballverband (FIBA) und der Elektronikkonzern TCL haben ein neues globales Partnerschaftsabkommen für weitere vier Jahre bis 2023 unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde von FIBA Marketing, der strategischen Partnerschaft zwischen FIBA und Infront, einem Unternehmen der Wanda Sports Group, vermittelt. Sie folgt auf einen erfolgreichen ersten Zyklus, in dessen Verlauf der TCL bei der FIBA Basketball-Weltmeisterschaft 2019, die im vergangenen Jahr in acht Städten Chinas stattfand, eine breite Präsenz feiern konnte. 

Julien Ternisien, Infront Senior Vice President Summer Sports, sagte: "Der TCL war bereits an der FIBA Basketball-Weltmeisterschaft 2019 ein wichtiger Bestandteil, was die Bekanntheit aber auch die Aktivierung der Fans betrifft. Diese neue und erweiterte Vereinbarung zeigt, dass es für Marken wertvoll ist, sich mit der FIBA und ihren Eigenschaften zu assoziieren und ich bin zuversichtlich, dass sich der TCL erneut als integraler Bestandteil der Basketball-Familie etablieren wird."

Wie in der heutigen Pressemitteilung der FIBA dargelegt, gewährt die Vereinbarung dem TCL Exklusivität in den Kategorien Haushaltsgeräte wie Fernseher, Kühlschränke, Waschmaschinen und Klimaanlagen und wird um wichtige kommerzielle Rechte für alle FIBA-Wettbewerbe erweitert. Dazu gehören die olympischen Qualifikationsturniere der Männer und Frauen, die FIBA Kontinentalpokale für Männer und Frauen, die FIBA Jugend-Weltmeisterschaften, die FIBA Basketball-Weltmeisterschaft der Frauen 2022 und als Höhepunkt die FIBA Basketball-Weltmeisterschaft 2023.

Die spezifischen Rechte für diese Veranstaltungen beinhalten eine erstklassige Sichtbarkeit der Marke auf dem Spielfeld sowie die jeweilige Präsentation des Spiels "TCL Player of the Game", während TCL auch die exklusiven 'Presenting Sponsorship'-Rechte für die asiatischen Qualifikationsspiele der Asienmeisterschaft 2021 sowie für die FIBA Basketball-Weltmeisterschaft 2023 erhalten hat.