Skip to content

Infront und FISI stärken Partnerschaft durch erneuerte FIS-Weltcup-Vereinbarung

Verlängerung mit dem Italienischen Wintersportverband (FISI) deckt die exklusiven Medienrechte für alle FIS-Weltcup-Rennen in Italien bis 2026 ab

Mailand, Italien - Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Gruppe, und der Italienische Wintersportverband (FISI) haben ihre exklusive Medienrechte-Partnerschaft für alle in Italien stattfindenden FIS-Weltcup-Veranstaltungen bis zum Ende der Saison 2025/26 verlängert.

Mit der Erneuerung der mehr als 20-jährigen Partnerschaft setzt Infront seine Rolle bei der Organisation von Produktion, Übertragung und Vertrieb aller FIS Weltcups in den Disziplinen Ski Alpin, Nordische Kombination, Langlauf, Skispringen, Snowboard und Freestyle fort.

Darüber hinaus wird Infront zusätzlich hochwertige Inhalte für Sendeanstalten und soziale Medien erstellen, um den Wintersport in Italien weltweit zu präsentieren.

Flavio Roda, Präsident des FISI, sagte: "Das von Infront angebotene Produkt ist in Bezug auf Qualität und Verbreitung ständig gewachsen. Diese Vertragserneuerung wird auch in Zukunft für Kontinuität und Weiterentwicklung sorgen. Sie bietet zudem die Möglichkeit, den anderen Partnern des Verbandes mehr Sichtbarkeit zu verleihen und bietet sowohl dem FISI als auch den Organisationskomitees aller FIS-Veranstaltungen im Land die richtige finanzielle Unterstützung."

Bruno Marty, Senior Vice President ProSports der Infront-Gruppe und Präsident von Infront Italien, sagte: "Dies ist eine strategische Partnerschaft. Es war uns wichtig, eine langfristige Vereinbarung zu treffen, um das potenzielle Level an Produktion und Vertrieb für FISI nutzbar zu machen. Unsere Fähigkeit, innovative Inhalte zu schaffen und zu erweitern, kombiniert mit unserer digitalen Expertise und unseren Fähigkeiten in der Veranstaltungsorganisation, bedeutet, dass wir unseren Partnern ein Produkt von höchster Qualität anbieten und gleichzeitig ein breites Publikum erreichen können."