Skip to content

Innovation bringt Sponsoren an die Spitze der EHF EURO 2020 der Frauen

Die Nutzung innovativer Digitallösungen bei der wichtigsten Handballveranstaltung Europas gewährleistet den sieben Partnern umfassende Sichtbarkeit

Zug, Schweiz - Sponsoren der EHF EURO 2020 der Frauen werden von einer Vielzahl von Innovationen profitieren, wenn das Turnier am 3. Dezember in Dänemark beginnt, nachdem Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Group, mit einer Rekordzahl von sieben Partnern kommerzielle Angebote für die Veranstaltung erreicht hat.

Ein neues "Hyper Casual Game" sowie digitale Angebote wie automatisierte Videos und Inhalte bedeuten, dass alle Sponsoren trotz der ausgetragenen Spiele hinter verschlossenen Türen weiterhin eine hohe Sichtbarkeit seitens der Fans genießen werden.

Julien Ternisien, Infront Senior Vice President Sommersport, sagte: "Die letzten Ausgaben der EHF EUROs haben gezeigt, dass wir auf einem klaren Weg sind, das digitale Angebot des Handballs für Fans und Sponsoren zu verbessern. Die Kommerzialisierung dieser Produkte ist der neuste Schritt auf einer aufregenden Reise für den Sport. Wir freuen uns, dass wir uns auf diese herausfordernden Zeiten einstellen und dieses Turnier immer noch an der Seite der EHF austragen können."

Martin Hausleitner, Generalsekretär des Europäischen Handballverbandes, sagte: "Anpassungsfähigkeit lautete das Schlüsselwort zu dieser einzigartigen EHF EURO 2020 der Frauen und wir freuen uns, dass Infront dafür gesorgt hat, dass unsere Partner für alle Handballfans relevant bleiben. Die Technologien, die wir gemeinsam eingeführt haben, hat die Online-Präsenz des Handballs bereits erhöht und auch die Publikumspräsentation der Marken, mit denen wir arbeiten, war schon immer Teil unserer laufenden Strategie."

Innovation kommerzialisieren

Zum ersten Mal in der Geschichte der EHF können Fans ihren Helden auf dem Platz durch ein neues Elfmeterschießen in einer eigenständigen App zumindest teilweise nacheifern. Es ist das erste Mal, dass die EHF bei einem Turnier für ein "Hyper Casual Game" wirbt und es als Werbeplattform einsetzt.

Auch die Innovationen, die bereits bei früheren EHF EUROs eingeführt wurden, werden diesmal mit zusätzlichen Vorteilen für alle sieben Sponsoren, darunter der Baufachmarkt BAUHAUS, der E-Commerce-Spezialist Bring, der Anbieter für Berufsbekleidung Engelbert Strauss, die Versicherungsgesellschaft Gjensidige, der Pumpenhersteller Grundfos, der Sportartikelhändler Intersport und das Wettunternehmen Unibet, zurückkehren.

Die Technologie von WSC wird zur Erstellung automatisierter Videos sowohl für die EHF als auch für alle kommerziellen Partner eingesetzt. Alle sieben Sponsoren werden Presenting Partner ihrer eigenen spezifischen Videoserie. Dazu gehören tägliche Countdown-Listen jeder Runde sowie länderspezifische Inhalte der bestimmten Teams.

Die EHF wird auch wieder von Minute.ly's Thumbnail-Technologie profitieren, die während der EHF-EUROs der Männer im Januar 2020 die Klickrate der Artikel auf der Website um 57 Prozent gesteigert hatte. Minute.ly wird zudem daran arbeiten, das Fan Engagement durch seine neue Technologie für das Story-Format auf der Website des Turniers und Google weiter zu verbessern.

Alle Inhalte werden von Videocites verfolgt, einem KI-basierten Tracking- und Analysetool, das das Engagement und die Reichweite aller von der EHF produzierten Inhalte berechnet und wertvolle Einblicke in den Earned Media Value für Sponsoren bietet.

Grundfos wird auch die Auszeichnung "Player of the Match" sponsern, welche diesmal von einem Roboter der Marke Grundfos überreicht wird, um die Einhaltung der Hygienemaßnahmen sicher zu stellen.

Zusätzlich zu den von der EHF und Infront produzierten Inhalten werden drei Handball-Influencer den Fans eine andere Perspektive des Turniers vermitteln. Dr. Handball wird vor Ort Interviews führen, während die (Un)Informed Handball Hour einen Podcast produzieren wird, den die Fans täglich hören können. Die ehemalige deutsche Nationalspielerin und dreimalige EHF-Champions-League-Siegerin Anja Althaus wird ausserdem interessante Inhalte von außerhalb bereitstellen.

Diese verbesserte Digitalstrategie nutzt Projekte, die von iX.co, dem digitalen Zweig von Infront, sowie Infront Lab, der strategischen Initiative des Konzerns zur Identifizierung neuer Monetarisierungswege durch sich entwickelnde Technologien, eingeführt wurden.

Über Women's EHF EURO 2020

Die EHF EURO 2020 der Frauen wird vom 3. bis 20. Dezember in Dänemark ausgetragen. 16 Nationen kämpfen um die Trophäe und um den Titel des Europameisters. Die Gastgeberstädte sind Herning und Kolding, wobei an beiden Austragungsorten Vor- und Hauptrundenspiele stattfinden. In Hernings Jyske Bank BOXEN-Arena wird dann das Finalwochenende ausgetragen, an dem der Meister gekrönt wird.