Zum Inhalt springen

Investition in Videocites: Infront setzt weiter auf Technologie-Startups

Neue Partnerschaft ergänzt das wachsende Portfolio von Infront Lab

Zug, Schweiz – Infront, ein Unternehmen der Wanda Sport Group, hat eine Beteiligung an Videocites, einem Unternehmen für Video-Tracking und -Analyse auf KI-Basis, erworben. Die Technologie und Dienstleistungen des Unternehmens, darunter Content-Schutz, Medienbeobachtung und Content-Management, sollen bestehenden und zukünftigen Partnern von Infront vorgestellt werden.

Federführend bei der Investition war Infront Lab, eine neue Einheit innerhalb der Gruppe, die agil und effizient nach intelligenten Lösungen für Herausforderungen sucht, denen Kunden und Partner gegenüberstehen.

Die einzigartige Fingerabdruck-Technologie von Videocites nutzt visuelle Eigenschaften in Videos, um kanalübergreifend und ohne Zeitverlust sämtliche Kopien von Live-, On-Demand- und Werbeinhalten aufzuspüren. Dies bietet Inhabern von Inhalten tiefere Einblicke in das Kundenverhalten als traditionelle Analysen und hilft ihnen so, ein besseres Verständnis für ihr Publikum und ihre Influencer zu gewinnen.

Darüber hinaus bietet das Tool detailliertere Informationen zum "Earned Media Value", einem wertvollen Indikator für Sponsoren, mit dem sie die Auswirkungen ihrer Investition nachvollziehen können. Außerdem dient das Tool zur Identifizierung illegaler Streaming-Aktivitäten von On-Demand- und Sport-Events, veranlasst ihre sofortige Entfernung und reduziert so die Zahl illegaler Übertragungen und verlorener Aufrufe.

Christian Müller, Senior Vice President People, Innovation & Corporate Services bei Infront, erklärte: „Die Technologie von Videocites kann dabei helfen, Informationen für unsere Partner zu sammeln und gleichzeitig ihren Content zu schützen. Auf diese Weise werden zwei Themen adressiert, mit denen sich die Branche derzeit befassen muss. Diese neue Investition von Infront Lab reiht sich ein in diverse Kooperationen mit einigen der spannendsten Technologie-Startups der Welt, von denen unsere Kunden in großem Maßstab profitieren.“

Eyal Arad, CEO von Videocites, erläuterte: „Der einzigartige Vorteil von Videocites besteht in unserer Video-KI-Suchmaschine, die eine beliebige Anzahl von Videos prüft, um ohne Zeitverlust sämtliche Kopien aufzuspüren. Sie ist immun gegen alle bestehenden Videomanipulationen und bietet erstklassigen Content-Schutz sowie Daten zu den tatsächlichen Zuschauern und zur Fan-Einbindung über mehrere Kanäle hinweg. Die Partnerschaft mit Infront Lab ermöglicht uns, unsere Technologie und Dienstleistungen einigen der bedeutendsten Sportmarken der Welt vorzustellen, und so eine rasche Marktdurchdringung und ein signifikantes Wachstum zu erreichen.“

Videocites ist eines von drei Startups, die am 29. Januar an der von Infront veranstalteten SPOBIS-Masterclass „Navigating the Digital Jungle“ teilnehmen werden.