Skip to content

Infront erweitert sein Fussballportfolio durch Rechte an der englischen Premier League in Subsahara-Afrika

Eine eigene Afrika-Abteilung wird bis 2022 den Verkauf von Free-TV-Rechten in über 40 Ländern leiten

Zug, Schweiz – Infront und die englische Premier League haben eine neue Partnerschaft für Free-TV-Rechte in ganz Subsahara-Afrika vereinbart. Die Partnerschaft gilt für drei Jahre, beginnend mit der Saison 2019/20.

Das Projekt wird durch die neu gegründete Afrika-Abteilung in Paris geleitet, die sich auf den Vertrieb von Medienrechten auf dem gesamten Kontinent konzentrieren wird. Das zuständige Expertenteam wurde durch die Einstellung von Christophe Van Rothem verstärkt, der umfangreiche Erfahrung im Verkauf von Medienrechten in Afrika mitbringt und den Verkauf leiten wird.

Die Rechte an der Premier League umfassen über 40 Länder in Subsahara-Afrika. Hierzu zählen so wichtige Länder wie Südafrika, Nigeria, Ghana und Kenia.

Die Abteilung „Media Rights Africa“ betont neue strategische Ziele

Stephan Herth, Infront Senior Vice President of Football: „Die Premier League ist die Fußballliga mit dem weltweit höchsten Bekanntheitswert und hat globalen Einfluss. Allein die Tatsache, dass jeder einzelne afrikanische Fußballer des Jahres seit 2015 aktuell in der Premier League spielt, zeigt deutlich die Attraktivität der Premier League in Afrika. Wir freuen uns darauf, den Fans in der Region spannende Spiele zu zeigen.“

Jean-François Jeanne, Infront France Managing Director, ergänzt: „Durch unseren Erfolg bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio hat Infront bereits Erfahrung mit der Rechtevergabe für Subsahara-Afrika und wir sind überzeugt, dass diese neue Vereinbarung der Beginn einer langfristigen und vertrauensvollen Partnerschaft mit der Premier League sein kann. Die Gründung unserer neuen Abteilung ‚Media Rights Africa‘ zeigt klar, wie unsere strategischen Ziele für den Kontinent aussehen.“

Paul Molnar, Premier League Director of Broadcasting, kommentiert: „Wir freuen uns sehr darauf, in den kommenden drei Jahren mit Infront zusammenzuarbeiten. Die Fans in über 40 Ländern in der Region können dank unserer Vereinbarung jeden Samstag ein Spiel live im Free-TV erleben und sich außerdem auf wöchentliche Programme mit Vorschauen, Magazinformaten und den Highlights freuen. Diese Rechte sind wichtig, um den zahlreichen leidenschaftlichen Fans der Premier League in Afrika einen möglichst breiten Zugang zu unserem Sportevent zu bieten.“

Über Infront

Infront ist ein führendes Unternehmen im Bereich Sportmarketing und managt ein breites Portfolio an Sportrechten der Spitzenklasse. Infront deckt alle Aspekte erfolgreicher Sportevents ab. Hierzu zählen die Vergabe von Medienrechten, Sponsoring, Medienproduktion, Eventdurchführung sowie digitale Lösungen. Der Unternehmenssitz befindet sich im schweizerischen Zug. Etwa 1.000 Mitarbeiter unterstützen Infront in 43 Niederlassungen in über 14 Ländern und ermöglichen so jährlich weltweit rund 4.000 Eventtage mit erstklassigen Sportevents.