Zum Inhalt springen

IBSF World Cup Übertragung in über 60 Regionen

Fernsehübertragungen und Streaming über den YouTube-Kanal der IBSF gewährleisten weltweite Reichweite

Zug, Schweiz – Infront, exklusiver Medien- und Marketingpartner des internationalen Bob- und Skeletonverbands (International Bobsleigh & Skeleton Federation / IBSF), hat Verträge mit Sendern aus mehr als 60 Regionen geschlossen und bietet somit eine umfassende TV-Übertragung, wenn der BMW IBSF World Cup am Samstag in Lake Placid (USA) in den Disziplinen Bob und Skeleton in die Saison 2019/20 startet.

Infront, ein Unternehmen der Wanda Sports Group, hat sich die Übertragungsrechte für alle Stationen der Saison gesichert und wird zudem in einigen Regionen ein Live-Streaming über den YouTube-Kanal der IBSF anbieten, sodass Fans in aller Welt sämtliche Rennen live verfolgen können.

Darüber hinaus übernimmt Infront die zentrale Medien- und Fernsehproduktion: An allen acht Weltcup-Austragungsorten sowie bei den Weltmeisterschaften der IBSF, die vom 17. Februar bis zum 1. März 2020 in Altenburg stattfinden, werden 30 Kameras das Geschehen einfangen.

BMW ist weiterhin Titelsponsor und wird gemeinsam mit dem Hauptsponsor Liqui Moly bei allen Veranstaltungen prominent vertreten sein.

Infront arbeitet seit mehr als 17 Jahren mit der IBSF zusammen und hat eine Vertragsverlängerung unterzeichnet, die dem Unternehmen die Medien- und Marketingrechte bis ins Jahr 2022 zusichert, womit auch die Verantwortung für die Fernsehproduktion verbunden ist.