Zum Inhalt springen

Herforder neuer Trikotpartner des VfL Osnabrück

Traditions-Brauerei und Verein erweitern ihre langjährige Zusammenarbeit

Osnabrück, DeutschlandIm Jahr des 20-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen der Herforder Brauerei und dem VfL Osnabrück kehrt die zur Warsteiner Gruppe zählende Brauerei als Trikotsponsor zurück auf die Brust der Lila-Weißen. Die zweistufig angelegten Vertragsverhandlungen zur neuen Saison führten Mitte Juni zunächst zur Verlängerung der Ausschankrechte im Stadion. Nun wurde die Kooperation auf die höchste Sponsorenebene ausgebaut.

Die Herforder Brauerei hat sich nicht nur die Rechte am Trikotsponsoring für die Spielzeit 2016/17 gesichert, sondern gleichzeitig auch eine Option auf Verlängerung. Neben der großflächigen Sichtbarkeit auf den Trikots des Vereins wird Herforder zur kommenden Saison TV-relevante Banden belegen und hat sich überdies ein attraktives Hospitalitypaket gesichert.

Bereits seit 1996 engagiert sich die Herforder Brauerei beim VfL Osnabrück und gehört damit zu den langjährigen und wichtigsten Partnern des Klubs. In der Saison 2008/09 war Herforder letztmals als Partner auf dem Trikot des VfL zu sehen.

Peter Lohmeyer, Marketingleiter der Herforder Brauerei, sagt: „Grundsätzlich sind unsere Engagements im Sport auf Langfristigkeit und Verlässlichkeit ausgelegt. Als Ausschankpartner und nun auch Trikotsponsor des VfL Osnabrück können wir zielgerichtet die strategischen Ansätze der Zusammenarbeit fokussieren. Gemeinsam haben wir bereits tolle Ideenansätze entwickelt, die wir nach und nach umsetzen werden. Dass wir zuletzt in der 2. Bundesliga auf der Trikotbrust zu sehen waren, soll die Mannschaft keinesfalls unter Druck setzen, eher zu einer möglichst erfolgreichen Saison motivieren. In den Jahren 2000 und 2007 hat es mit der Herforder Brauerei auf dem Trikot schließlich auch mit dem Aufstieg geklappt.“

Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück, fügt hinzu: „Wir sind sehr stolz darauf, die Herforder Brauerei als verlässlichen Wegbegleiter nun auch als Trikotpartner an unserer Seite zu wissen. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir die Zusammenarbeit passend zum Jubiläum erweitern. Erst mit der Entschuldung des Klubs haben wir tatsächlich die Möglichkeit, bestehende strategische Partnerschaften auszubauen sowie neue mittel- bis langfristige Kooperationen einzugehen. Somit ist der erfolgreiche Vertragsabschluss mit der Herforder Brauerei für uns ein positives Signal an alle regionalen Partner einerseits und zugleich wichtiger Schritt im Rahmen unserer Wachstumsstrategie, die wir nach der abgeschlossenen Entschuldung des VfL Osnabrück Ende April 2016 konsequent verfolgen können.“

Marco Sautner, Director Marketing & Sales von Infront Germany, kommentiert: „Wir haben sehr schnell gemerkt, dass die Herforder Brauerei und der VfL Osnabrück eine besondere Beziehung zueinander haben. Grund genug für uns, gemeinsam mit den VfL-Verantwortlichen die Verhandlungen in Richtung Trikotsponsoring zu unterstützen. Die Gespräche zwischen Sponsor und Klub waren stets sehr effizient und zielorientiert. Wir waren auch mit anderen potenziellen Trikotsponsoren im Dialog, freuen uns jedoch umso mehr, die Zusammenarbeit mit einem bereits langjährig bestehenden und solch starken Partner wie der Herforder Brauerei zu erweitern.“

Über die Herforder Brauerei

Die Herforder Brauerei wurde 1878 von der Familie Uekermann als Brauerei Felsenkeller gegründet. Im Jahr 2006 wurde sie in Herforder Brauerei umbenannt und ein Jahr Später von der Warsteiner Unternehmensgruppe übernommen. Auch nach der Integration in die Warsteiner Gruppe ist man in Herford der Uekermann’schen Familientradition treu geblieben und braut dort bestes westfälisches Bier für den regionalen Heimatmarkt – herrliches Herforder Pils. Den westfälischen Biergenuss gibt es in acht verschiedenen  Sorten: Als Pils, Export, Alkoholfrei, Alster, Landbier, Schwarzbier, oder als saisonale Spezialitäten wie Maibock und Weihnacht.

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 900 erfahrenen Mitarbeitern und über 35 Niederlassungen in mehr als 15 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter- Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.100 Eventtage im operativen Geschäft. Im November 2015 wurde die Integration in die Wanda Sports Holding kommuniziert.

 

Herforder neuer Trikotpartner des VfL Osnabrück