Infront verlängert Sponsoring mit Jack Wolfskin für den Audi FIS Ski Alpin Weltcup

Der Outdoor-Ausrüster bleibt der prestigeträchtigen Event-Serie weitere vier Jahre treu

Salzburg, Österreich – Das internationale Sportmarketing-Unternehmen Infront Sports & Media verlängert den Vertrag mit Jack Wolfskin als Sponsor des Audi FIS Ski Alpin Weltcups um weitere vier Jahre. Mit der Verlängerung bis einschließlich der Saison 2019/20 setzt Jack Wolfskin weiterhin auf internationale Expansion.

Jack Wolfskin profitiert von einer Werbepräsenz an 43 Rennen pro Saison. Dazu gehören unterschiedliche Werbepakete im Start- und Zielbereich, entlang der Strecke und auf den Startnummern der Fahrer. Das Logo des Unternehmens wird darüber hinaus auf allen offiziellen Druckmaterialien, auf der FIS-Webseite sowie in Video Spots vor Ort eingebunden. Abgerundet wird das Sponsoring-Paket mit einem Hospitality-Kontingent und weiteren Werbe- und Promotionsrechten.

Melody Harris-Jensbach, CEO bei Jack Wolfskin: „Der Audi FIS Ski Alpin Weltcup bietet uns eine hervorragende Plattform, im Wintersport eine hohe und kontinuierliche Präsenz zu zeigen und die Produkte von Jack Wolfskin in einem technisch-funktionalen Umfeld an Ski- und Outdoorinteressierte zu kommunizieren.“

Bruno Mary, Executive Director Wintersport bei Infront: „Jack Wolfskin steht wie kaum eine andere Marke für Begeisterung an Outdoor-Aktivitäten und positioniert sich deshalb äußerst authentisch im Skisport. Der Audi FIS Ski Alpin Weltcup ist eine der prestigeträchtigsten Event-Serien im Wintersport und wir freuen uns sehr, die langjährige Partnerschaft mit Jack Wolfskin um weitere vier Jahre zu verlängern.“

Kollektiv-Vermarktung als Schlüssel zum Erfolg

Infront vermarktet die Werbe- und Sponsoring-Rechte für die Mehrheit der FIS Weltcup Rennen kollektiv. Die Kollektiv-Vermarktung bietet den Sponsoren eine einheitliche Vermarktungsplattform für effiziente Markenkommunikation in den wichtigsten Absatzmärkten weltweit – mit Präsenz über die gesamte Saison hinweg.

Die Saison 2016/17 beginnt am 22. und 23. Oktober mit den beiden Riesenslaloms in Sölden, Österreich.

Über Jack Wolfskin

JACK WOLFSKIN ist einer der führenden Anbieter von funktioneller Outdoor-Bekleidung, -Schuhen und -Ausrüstung in Europa und zugleich größter Franchise-Geber im deutschen Sportfachhandel. Europaweit und in Asien sind JACK WOLFSKIN Produkte aktuell in mehr als 900 JACK WOLFSKIN-Stores und an über 4.000 Verkaufsstellen erhältlich. JACK WOLFSKIN Produkte zeichnen sich durch einen hohen Grad an Funktionalität, Anwenderorientiertheit und Innovation aus. In den letzten Jahren führte JACK WOLFSKIN erfolgreich zahlreiche Material- und Produktneuheiten ein. Das Unternehmen ist Mitglied in der Fair Wear Foundation und bluesign® Systempartner. Zudem ist JACK WOLFSKIN seit 2012 auch Mitglied der „Zero Discharge of Hazardous Chemicals“-Initiative. JACK WOLFSKIN ist offizieller Ausstatter der Alpinschule Innsbruck. Im Geschäftsjahr 2014 betrug der Umsatz des Unternehmens 345 Mio. Euro. JACK WOLFSKIN mit Firmensitz in Idstein im Taunus beschäftigt insgesamt über 800 Mitarbeiter.

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 900 erfahrenen Mitarbeitern und über 35 Niederlassungen in mehr als 15 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von 170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter- Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.100 Eventtage im operativen Geschäft. Im November 2015 wurde die Integration in die Wanda Sports Holding kommuniziert.