SportA erwirbt von Infront die Medienrechte für die EHF EUROs 2016 und 2018 der Männer

Im Rahmen der Vereinbarung zeigen ARD/ZDF sämtliche Spiele derdeutschen Nationalmannschaft und weitere Turnierhöhepunkte

Zug, Schweiz, 19. November 2015 – SportA, die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, hat dieexklusiven Medienrechte für die EHF EURO (Handball-Europameisterschaft der Männer) 2016 in Polen und 2018 in Kroatien erworben. Der Vertrag umfasst alle audiovisuellen Verwertungsrechte für dieBundesrepublik Deutschland und wurde mit Infront Sports & Media, dem exklusivenVermarktungspartner der Europäischen Handballföderation (EHF) für die EHF EURO Events,geschlossen.Im Rahmen dieser Vereinbarung übertragen die öffentlich-rechtlichen Sender (ARD, ZDF und/oder dieLandesrundfunkanstalten) sämtliche Spiele der deutschen Nationalmannschaft und weitereHöhepunkte der beiden Turniere. Das TV-Signal wird vom Host Broadcaster POLSAT unter Führung vonInfront in HD-Qualität und mit bis zu 15 Kameras pro Spiel produziert.

Traditionssport in Deutschland

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: „Handball hat eine lange Tradition in Deutschland und ist eineder erfolgreichsten TV-Sportarten. Nachdem das junge Team in der Qualifikation mit sehr gutenLeistungen überzeugt hat, freuen wir uns, die deutsche Handball-Nationalmannschaft bei derkommenden EHF EURO in Polen und bestenfalls auch 2018 in Kroatien in den Programmen undAngeboten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks kompetent und umfassend präsentieren zu können.“Dieter Gruschwitz, Sportchef des ZDF, wies darauf hin: „Wir sehen den Übertragungen von beidenkommenden Handball-Europameisterschaften mit Beteiligung der deutschen Handball-Nationalmannschaft in unseren frei empfangbaren Programmen mit Freude entgegen, da der Handball-Sport bei sportlichen Großereignissen dieser Art ein TV-Highlight ist und wir dies daher gerne inunseren Sportangeboten zeigen.“

Stephan Herth, Executive Director Summer Sports von Infront, fügte an: „Handball ist eine derbeliebtesten Teamsportarten in Deutschland – mit einer grossen Anhängerschaft sowie zahlreichenengagierten Partnern. Dank der Zusammenarbeit mit SportA können sich die deutschen Fans bei denkommenden Turnieren auf umfassende Free-TV Berichterstattung freuen. Die EHF EURO kann damitihre Präsenz und Reichweite in diesem wichtigen europäischen Markt signifikant steigern.“

Start am 15. Januar

Die EHF EURO 2016 der Männer findet vom 15. bis zum 31. Januar in den Städten Danzig, Kattowitz,Breslau und Krakau in Polen statt. In den insgesamt 48 Spielen kämpfen 16 Teams – einschließlichDeutschland – um den prestigeträchtigen Europameisterschaftstitel. Die EHF EURO 2018 der Männerfolgt vom 12. – 28. Januar in Kroatien. Die Qualifikationsspiele (Phase 2) für dieses Turnier finden abOktober 2016 statt.