Infront und FC Energie Cottbus verlängern Partnerschaft um weitere drei Jahre

Neben dem Trikotsponsoring vermarktet Infront nun auch Werbeflächen im Stadion der Freundschaft

Frankfurt, Deutschland – Der FC Energie Cottbus vertraut auch weiterhin derErfahrung und dem Netzwerk von Infront Sports & Media. Die seit 2009 bestehende Partnerschaft wirdbis einschließlich der Saison 2017/18 verlängert. Neben der Vermarktung des Hauptsponsorenpaketsvermarktet Infront neu auch weitere Partnerpakete sowie stadiongebundene Werbung für denDrittligisten.Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern überzeugte in der Vergangenheit mit starkenregionalen Partnern – erst vergangene Woche konnte der Vertrag mit karton.eu als Trikotsponsor derCottbuser um ein Jahr verlängert werden.Wolfgang Neubert, Präsident von Energie Cottbus, sagte: „Die bereits seit mehr als sieben Jahreandauernde Zusammenarbeit mit Infront ist äußerst zufriedenstellend und erfolgsgeprägt. Wirschätzen Infront’s Erfahrung und deren breites Netzwerk im deutschen Fußball und freuen uns, auchdie nächsten drei Spielzeiten auf diesen starken Partner setzen zu können.“Reinhardt Weinberger, Geschäftsführer von Infront Germany, fügte an: „Der FC Energie Cottbus ist einTraditionsverein mit starker regionaler Verwurzelung. Dies macht die Vermarktung des Vereinsinteressant und vielversprechend. Wir werden auch in Zukunft auf regionale Partner mit nationalerStahlkraft setzen, um das Potenzial des Vereins weiterhin voll auszuschöpfen.“

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit 600 erfahrenen Mitarbeitern und mehr als 25 Niederlassungen in 13Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEOPhilippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von160 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Wintersport und Sommersport. Bekannt für seine hohenQualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vomVertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativenUmsetzung. Im Schnitt werden weltweit täglich elf von Infront betreute Sportanlässe ausgetragen.Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.000 Eventtage im operativen Geschäft.