Zum Inhalt springen

FIS News-Projekt und FIS Magazin

Erhöhte Aufmerksamkeit für den Skisport

Um die Reichweiten zu erhöhen, wurden Clips für sämtliche FIS Alpin, Skilanglauf, Skisprung, Nordische Kombination, Snowboard und Freestyle Weltcup Veranstaltungen produziert, bei denen Infront die Medienrechte besitzt. Infront verantwortet hierbei die Produktion der Bilder und die Verwaltung der Medienrechte. Fernsehsender profitieren davon, dass die Inhalte von einer zentralen Quelle verwaltet werden. Dies ermutigt sie, News und Highlights aller Veranstaltungen - vor allem die der aufstrebenden Disziplinen - zu zeigen.

FIS Weltcup Bilder aus einer zentralen Quelle

Auf der FIS Webseite haben Fans die Möglichkeit, auf Videoinhalte zuzugreifen. Für die Rundfunksender wurde eine Download-Plattform eingerichtet, die FIS Freestyle und Snowboard News in ausgezeichneter Übertragungsqualität anbietet. Zusätzlich wurden für die Saison 2014/15 frei zugängliche Weltcup News Clips von Ski Freestyle und Snowboard Veranstaltungen produziert. Auf dem eigenen FIS YouTube Kanal (www.youtube.com/fis) haben Fans Zugang zu Berichterstattungen aller Disziplinen. Zusätzlich zum News-Projekt produziert Infront während der Wintersaison wöchentlich ein Fernsehprogramm, wie zum Beispiel den Audi FIS Alpin Ski Weltcup Report, das FIS Snowboard Weltcup Magazin oder das FIS Freestyle Skiweltcup Magazin. Jede Folge zeigt Rennszenen, Athletenprofile und Reportagen der besten Weltcuprennen. 

Erfolge

  • Die neue Art der Berichterstattung steigert die internationale Reichweite der Wettkämpfe und macht auf sämtliche Disziplinen aufmerksam
  • Das Projekt hat die Reichweiten verschiedener Fernsehkanäle weltweit verbessert
  • Etablierte sowie aufstrebende Disziplinen haben neue Zuschauer angelockt und die Reichweiten erhöht
  • Das News-Projekt wurde von den Fernsehsendern gut angenommen und diese schätzen die erweiterten, kostenlosen Berichterstattungen
 

FIS News-Projekt und FIS Magazin